Reisebericht Vietnam

Freitag, 16. März 2012 22:10

Wir hatten uns entschlossen, unsere Vietnamreise auf eigene Faust zu planen und durchzuführen. Von Anfang an war klar, das wir die Urspruenglichkeit dieses Landes erleben wollten. Und das geht am besten mit dem Rucksack und landestypischen Verkehrsmittel.

[...]

Thema: Allgemeines | Kommentare (2)

Kunde zahlt nicht - was nun?

Mittwoch, 9. März 2011 20:41

Jeder Selbstständige kennt das Problem. Ein Projekt ist abgeschlossen, die Rechnung ist gestellt, aber der Zahlungseingang lässt auf sich warten… Eine recht schöne Zusammenfassung, was die nächsten Schritte bei ausbleibenden Zahlungen sein können und sollten hat www.kunstundso.com zusammengefasst:

http://www.kunstundso.com/2011/02/21/der-kunde-zahlt-nicht-teil-1-die-naechsten-schritte

Thema: Allgemeines, Netzfundstücke | Kommentare (1)

Darf’s a bisserl mehr sein?

Montag, 7. März 2011 14:40

In letzter Zeit höre ich immer wieder von Kunden und Bekannten, die selbst eine Agentur haben, das eine Firma, die Webseiten im großen Stil verkauft in unserer Gegend sehr aktiv ist. Die Masche hierbei ist jedes Mal die Selbe. Den potenziellen Kunden wird vorgegaukelt, das man zum Aufbau eines Vertriebsnetzes hier in der Region ein paar Referenzkunden benötige und man deshalb eine Webseite zu sehr günstigen Konditionen anbieten könne. Kommt es dann zum Gespräch bekommt man als potenzieller Kunde erstmal einen Katalog mit Leistungen vorgelegt die so um die 20.000 € Wert haben. Dabei sind dann so Dinge wie Image-Film, 3D-Animationen usw. Dann wird erstmal großzügig gestrichen, was nicht gebraucht wird, bis die Zahl unter dem Strich “nur” noch 4-Stellig ist. Und dann bekommt man ja noch den großzügigen Rabatt als Referenzkunde. Und weil die Firma so nett ist, muss man das auch gar nicht auf einmal alles zahlen, sondern quasi wie eine Leasing-Gebühr monatlich. Das aber nun für eine einfache Webseite mit ein paar Texten und Bildern doch noch 4000 - 6000 € fällig werden übersehen viele dabei irgendwie…

Nicht falsch verstehen - die Webseiten sind dabei (zumindest was ich im Referenzbereich der Firma so gesehen habe) technisch völlig i.O. umgesetzt und auch von der Optik her ansprechend… Aber mit Sicherheit keine 4000 - 6000 € wert… Was viele Kunden hier auch übersehen… Sie kaufen in diesem Fall keine Webseite, sondern “mieten” lediglich eine… Der Mietvertrag endet auch nach 4 Jahren und wenn man keinen neuen Auftrag schaltet, ist man auch seine Webseite los… Alles in Allem ein recht zweifelhaftes Geschäftsmodell, bei dem der schnelle Euro weit vor der Zufriedenheit des Kunden steht, möchte ich meinen… Ich hoffe nur mal, das sich hier nicht allzu viele Kunden davon einlullen lassen…

Thema: Allgemeines, Aus der Agentur | Kommentare (3)

On Tour…

Dienstag, 1. März 2011 15:46

die nächsten 2 Tage geht’s wieder ans Kilometer runterreißen… Morgen geht’s erst nach München zu nem Kunden zur CMS-Schulung und Projektbesprechung. Auf dem Rückweg dann noch in Ingolstadt vorbei huschen bei einem anderen Kunden - ebenfalls zur CMS-Schulung. Und übermorgen das gleiche Spiel in der Gegenrichtung - erst nach Schweinfurt und auf dem Rückweg noch nach Würzburg und Rothenburg zu CMS-Schulungen und Projektbesprechnungen… Und abends dann jeweils das am Tag verpasste nacharbeiten :) Also ich glaub Außendienstler wär echt kein Job für mich :)

Thema: Allgemeines, Aus der Agentur | Kommentare (0)

Jetzt dreht die EU komplett durch…

Montag, 28. Februar 2011 20:56

Aus Brüssel is ja schon so manche schwachsinnige Verordnung gekommen. In jüngster Zeit war das wohl vor allem das Glühbirnenverbot und statt dessen der Ersatz mit quecksilberhaltigen Energiesparlampen, die zwar weniger Energie verbrauchen, aber dafür umso mehr Sondermüll produzieren. Aber was die Damen und Herren sich jetzt ausdenken, schlägt dem Fass echt den Boden aus.

Wenn es nach dem Willen der EU geht, hat man zukünftig als Onlinehändler keine Vertragsfreiheit mehr - was sich vor allem dadurch bemerkbar macht, das man seinen Verkauf nicht mehr z.B. auf Deutschland beschränken darf - nein man MUSS dann seine Artikel auch im EU-Ausland anbieten. Zudem müssten dann z.B. bei Ersatzteilen auch Kundendienst im EU-Ausland angeboten werden. Das ist für viele kleine Onlinehändler schlicht nicht machbar und würde dann das Aus für deren Shop bedeuten.

Nicht genug, das im Online-Handelsbereich sowieso eine wahnsinnige Rechtsunsicherheit in vielen Bereichen herrscht - einen Onlineshop ohne anwaltlichen Beistand zu eröffnen ist quasi dem wirtschaftlichen Selbstmord gleichzusetzen - nein jetzt muss die EU hier auch noch mitmischen und den Händlern noch mehr Bürokratie aufbürden. Ich hoffe mal stark das sich für diesen Gesetzesentwurf genug Gegenwehr findet…

So langsam macht das Arbeiten im Internet nämlich echt keinen Spaß mehr, weil den Herren Politikern jeden Tag was Neues einfällt, mit dem sie einem das Leben schwer machen können… Haben wir hier im Moment nicht mit wichtigeren Problemen zu kämpfen?

>> Lesenswerter FTD-Artikel dazu

Thema: Allgemeines, Netzfundstücke | Kommentare (1)

Links 01-01

Sonntag, 9. Januar 2011 14:58

Links der Woche:

32 CSS-Techniken ohne Javascript

Security-Patch für den PHP-Fließkomma-Bug

Mythos Schriftlizenzen

Weblayout auf dem Papier entwickeln - Paper prototyping helping kit

Cool gemacher Werbespot für die Kindersicherung des Beate Uhse Kanals

Keine Impressumspflicht für Baustellenseiten

Thema: Netzfundstücke | Kommentare (3)

Halli hallo hallöle

Samstag, 8. Januar 2011 8:52

Ich hoffe ich habe meine Stammleser durch meine Abstinenz nicht allzu sehr vergrault. Ich werde jetzt wieder öfter und regelmäßiger bloggen als bisher… Zu dieser Jahreszeit zieht man ja gern ein Résumé aus dem vergangenen Jahr. 2010 hat mir in einigen Dingen die Augen geöffnet und Klarheit geschafft, auch wenn ich das teilweise mit ordentlich Lehrgeld bezahlen durfte.

Die wichtigste Erkenntnis die ich gewonnen habe: Back to the roots. Ich hatte 2010 ein paar Projekte, die alles Andere als gut gelaufen sind. Oftmals war ich auch nicht derjenige, der die Projekte selbst umgesetzt hat, sondern quasi nur Projektleiter und andere haben z.B. die Programmierung usw. übernommen. Aber ich habe festgestellt, dass das für mich nicht funktioniert. Vielleicht hab ich einfach kein Talent für Personalführung - ich weiß es nicht. Aber es sind da einige Dinge aus dem Ruder gelaufen, die mich im Nachhinein auch relativ viel Geld und vor allem Zeit und Nerven gekostet haben. Aus diesem Grund wird es solche Projekte 2011 für mich nicht geben. Wenn dann vermittle ich solche Jobs an die entsprechenden Fachkräfte weiter und kassiere ein paar Euro Provision. Aber als Projektleiter, der im Grunde genommen selbst nicht aktiv werden kann, werde ich mich nicht mehr einspannen lassen. Ich muss bei einem Projekt einfach selbst das Zepter in der Hand halten können, damit ich ruhig schlafen kann, habe ich festgestellt.

Über Weihnachten hab ich es nun auch endlich geschafft, an einer neuen Version von woCMS zu arbeiten. Ich habe in den vergangenen Monaten und Jahren einiges an Anregungen durch meine Kunden mitbekommen, das System zu verbessern. Das habe ich nun endlich in Angriff genommen. Ich denke in ca. 1 Monat wird die neue Version einsatzbereit sein und ich werde die ersten neuen Webseiten damit umsetzen und auch alte Projekte auf die neue Version umstellen. Hauptsächliche Veränderungen werden in der Suchmaschinenoptimierung, dem Handling von Bildern und Dateien und auch in der Systemsicherheit zu finden sein.

Dann werde ich mich 2011 mal an iPhone-App-Entwicklung versuchen. Ich habe hier ein paar sehr interessante Bücher liegen, die ich gerade durcharbeite. Das dort geschriebene werde ich in den nächsten Wochen und Monaten mal zu einer App umsetzen. Dazu wird es dann hier im Blog sicher einige Beiträge geben, schätze ich…

Alles in Allem soll 2011 wieder ein Jahr werden, in dem meine Work-Life-Balance stimmt. Die war 2010 nämlich total aus den Fugen. Ich habe jeden Tag 10 - 12 Stunden gebuckelt, hatte Stress wie doof aber unterm Strich nicht wirklich arg viel mehr Geld als in den Jahren zuvor. Hauptsächlich eben auf die aus dem Ruder gelaufenen Projekte zurückzuführen. Und das wird sich dieses Jahr auf jeden Fall ändern :)

Thema: Allgemeines, Aus der Agentur | Kommentare (0)

Powerpoint ist nicht mein Froint!

Dienstag, 9. November 2010 17:04

Szenen aus dem Gestalter-Alltag:

Anruf meines Lieblings-Powerpoint-Präsentations-Druck-Kunden


K: “Tschuldigung, ich brauch ausnahmsweise mal nur EINE Klappkarte, doppelseitig, A4″

I: “Okay, mach ich”

K: “Oh, moment, ich sehe grade, die ist doch nicht A4, die ist kleiner, die müsste geschnitten werden”

I: “Okay, mach ich. Einfach auf die Druckränder zuschneiden, oder auf Format?”

K: “Nene, nehmen sie die Druckränder, das ist schon okay”

5 Minuten später kommt ein PDF per E-Mail. Rückruf beim Kunden:

I: “Die Karte sitzt nicht mittig auf dem Blatt?”

K: “Kann sein, aber sie machen das schon, oder?”

I: “Aber Vorder- und Rückseite sind versetzt, der Knick stimmt nicht, der ist nicht mittig!”

K: “Das weiß ich nicht, ich hab das in Powerpoint gemacht, nach Augenmaß”

Thema: Gastbeiträge | Kommentare (0)

Knick in der Optik…

Montag, 8. November 2010 11:03

… oder: das hätte man ja wissen müssten!

Es ist (oder besser: war) am letzten Freitagabend, natürlich kurz vor Toresschluß, als ein verzweifelter Kunde mit einem USB-Stick den Laden betrat.

“Hilf mir, oh mein guter Mann, ich brauche Gutscheine! Fünfe an der Zahl, wohlproprtioniert auf ein normgerechtes DIN A4 mögest du sie mir drucken auf dieses, dem Auge wohlgefällige, silbermarmorierte Dekadenzpapier, daß ich extra für diesen Anlass aus meiner Schatzkammer mitgebracht habe. (Natürlich ziehe ich die Papierkosten vom Druckpreis ab, schließlich ist es ja mein eigenes!) So spute dich, oh guter Mann, und drucke mir aus was auf diesem Stick hier gespeichert wurde, denn ich habe alles schon druckfertig angelegt!”

[...]

Thema: Gastbeiträge | Kommentare (1)

SO gesehen…

Dienstag, 26. Oktober 2010 13:56

Dialog mit einem Kunden, Sanitärinstallateur:

KD: “Aber, ihr Chef hat gesagt die Visitenkarten kosten x Euro. Warum wollen Sie jetzt für das Layout auch noch mal Geld?”

Ich: “Das ist der Preis für den Druck. Layout ist einmalig und extra.”

KD: “Warum soll ich dafür Geld bezahlen?”

Ich: “Weil sich ihre Klos auch nicht von selbst an die Wand schrauben?”

KD: “Oh… SO gesehen… Na, dann machen Sie mal!”

Thema: Gastbeiträge | Kommentare (4)