Beiträge vom November, 2006

Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten…

Dienstag, 28. November 2006 6:30

befinde ich mich zur Zeit. Zuerst waren wir bei Verwandten Thanksgiving feiern in der Nähe von Knoxville in Tennesee. Und seit Sonntag sind wir nun on the Road. Zuert nach Nashville, dann nach Lynchburg, wo unser aller Lieblings-Whiskey Jack Daniels hergestellt wird - und ja - es gibt da wirklich nur eine Ampel ;)

Dann ne etwas längere Fahrt nach New Orleans, wo wir heute den kompletten Tag verbracht haben. Dort schaut es nach dem Hurricane Kathrina wieder einigermaßen Zivilisiert aus, soweit man das beurteilen kann. Im French Quarter zumindes ist es so, als wenn nichts gewesen wäre. Nun sind wir auf dem Weg nach Florida an der Golfküste entlang. Das werden wir wohl morgen mit einer Non-Stop-Autofahrt von 11 h erledigen. So denn… On the road again…

Thema: Allgemeines, Privates | Kommentare (1) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER

Die letzte Woche…

Montag, 13. November 2006 7:54

vor dem Urlaub ist angebrochen. Ich habe schon das ganze Wochenende durchgeackert. Das wird wohl diese Woche ähnlich laufen, weil vor dem Urlaub noch so einiges fertig werden sollte/ muss. Auf dem Plan stehen:

1 Webseite für einen Malerbetrieb
1 neues Layout für einen Webshop
1 Online-Advendskalender
Flyer und Webseite für ne Discothekenneueröffnung
Flyer und Webseite für nen Naturfriseur
Div. Korrekturen an bestehenden Projekten
ne grobe Umsetzung einer Webseite für nen Steuerberater

Ich glaub das war’s erstmal. Auf dem Plan stünde noch viel mehr, aber das hat Gott sei Dank bis nach dem Urlaub zeit. Noja, dann stürz ich mich mal rein.

Thema: Aus der Agentur | Kommentare (1) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER

Typisch Kunden

Donnerstag, 9. November 2006 14:11

Ich find’s jedes mal auf’s Neue faszinieren. Man will in knapp 2 Wochen in den Urlaub. Ansich eine tolle Sache. Wenn da nicht die lieben Kunden wären. Einige von denen haben nämlich die dumme Angewohnheit, laufende Projekte recht lange schleifen zu lassen (weil sie selbst keine Zeit oder Lust haben, Daten zu besorgen, was einzugeben oder sich mit dem Thema zu befassen.).

Das alleine ist zwar schon nervig genug, aber es lässt sich jedes mal kurz vor dem Urlaub feststellen, das genau diese Kunden dann weiter machen wollen, wenn man gerade überhaupt keine Zeit hat! Nämlich diese Tage kurz vor dem Urlaub, wenn man eh schon zu tun hat, laufende Projekte einigermaßen fertig zu bekommen. Das schöne ist dann auch immer, das es dann immer Superdringend ist und am besten gestern fertig sein muss. Sorry - aber wer es nicht für nötig hält, sich innerhalb eines halben Jahres mal zu melden, muss einfach damit rechnen, das ich dann nicht sofort auf Zuruf Zeit habe…

Thema: Aus der Agentur | Kommentare (1) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER

Aus nix was schönes zaubern

Montag, 6. November 2006 15:26

Es ist immer wieder ein Kampf, ohne vernünftiges Bildmaterial zu einem Thema etwas zu gestalten. Aktuelles Beispiel ist eine Webseite für einen Malerbetrieb an der ich gerade sitze. Bis auf eine Handvoll mit der Digicam geschossene Bilder von Häusern, die durch diese Firma einen neuen Anstrich bekommen haben, sitz ich nämlich auf dem Trockenen. Die einschlägigen Bilderquellen im Internet sind auch mehr als mäßig, um zu diesem Thema einschlägiges Bildmaterial zu finden. Und alles was etwas taugen würde, kostet recht viel Geld. Und ich weiß schon genau, dass das der Kunde nicht bezahlen wird. Also heisst es, aus dem vorhandenen irgendwie das Beste zu machen. Dadurch werden aber viele Ideen, die man für die Gestaltung hätte schon von Grundauf im Keim erstickt. Schade eigentlich….

Thema: Aus der Agentur | Kommentare (1) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER

Sushi bei Nordsee

Freitag, 3. November 2006 20:34

Kein Nordsee-SushiHeute aus der Reihe: Mittagspausentaugliche Agentur-Snacks:

Die Tage war ich mal wieder zufällig bei der Nordsee - unser aller Lieblingsfischschnellrestaurant. Was mussten meine Augen da sehen? Sushi als Fertigversion zum mitnehmen. Gesehen, getan. Ich als wohl weltgrößter Sushi-Fan kann mir sowas natürlich nicht entgehen lassen. Eine Packung California Rolls geschnappt und zur Verköstigung mitgenommen. Hier nun mein subjektiver Eindruck:

Optisch macht das Sushi einen ganz guten Eindruck. Frisch ist es wohl auch. Allerdings ist es geschmacklich eher eine Katastrophe. Vor allem liegt das am billigen Reis (zumindest schmeckt er billig) und dem nicht ganz durchgegarten Zustand selbigen. Von Sushreis bin ich eigentlich gewohnt, das er leicht säuerlich schmeckt. Dieser war eher neutral und fad. Der Fisch schmeckte normal, aber auch nicht sonderlich berauschend.

Da ich ja jedem eine 2. Chance gebe, wollte ich einen zweiten Versuch nicht unterlassen. So stand diesmal die Variante mit normalen Rollen und Nigiri-Sushi auf dem Programm. Leider war das Geschmackserlebnis ähnlich enttäuschend wie bei der California-Box. Schade eigentlich. Irgendwie hatte ich in meinem Leben ein einziges mal wirklich gutes “Convinience-Sushi”. Das war aus einem Supermarkt in Miami… Aber vielleicht lernt man es ja hierzulande noch. Ich gebe die Hoffnung nicht auf…

Thema: Allgemeines | Kommentare (5) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER