Beiträge vom Dezember, 2006

Endspurt

Mittwoch, 20. Dezember 2006 9:58

so die letzte Woche vor Weihnachten ist angebrochen. Bis auf 2 kleine Ausnahmen hab ich alle Geschenke beisammen. Alle Kunden sind angeschrieben und mit einem kleinen Weihnachtspresent versorgt. Dieses Jahr wollte ich mal wieder was kreatives machen. Deswegen bin ich ein ganzes Wochenende lang im Schweiße meines Angesichts in der Küche gestanden und habe Lebkuchen gebacken. Ich denke das Ergebnis kann sich sehen lassen. Zumindest die Kunden, die ich schon damit beglückt habe, haben sich riesig gefreut.

Weihnachtsbäckerei bei wo-pro werbung

Für die Tage zwischen den Jahren werd ich wohl das Büro zumachen und mich mal daheim um längst überfällige Ding kümmern. So hab ich angefangen, eine Agenturverwaltungssoftware für Auftrags- und Rechnungsverwaltung zu programmieren. Die soll bis Anfang 07 dann auch komplett fertig und einsatzbereit sein. Ansonsten diverse Statistiken und Steuergerümpel steht auf dem Plan. Alles nicht sonderlich spannend, aber es muss halt gemacht werden.

So wünsche ich nun allen Bloglesern frohe Weihnachten und nen guten Rutsch.

Thema: Aus der Agentur | Kommentare (2) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER

Jahresresumé - was war - was wird…

Donnerstag, 14. Dezember 2006 14:45

So. Weihnachten isses. Das Jahr ist so gut wie gelaufen. Für die meisten Selbständigen Zeit, sich Gedanken zu machen, wie das Jahr so gelaufen ist und wohin die Reise nächstes Jahr geht.

Bei mir war dieses Jahr so ziemlich mein Bestes in den 3 Jahren in denen ich nun selbständig bin. Ich habe entdlich ein anständiges Büro, habe viele interessante Kontakte geknüpft, habe einige Kunden dazugewonnen, hinter denen ich schon lange her war und konnte bei Bestandskunden einiges intensivieren. Das ganze hat sich natürlich entsprechend positiv auf die Umsatzzahlen ausgewirkt. Ich habe 1 - 2 Projekte geplant, die ich nächstes Jahr in Eigenregie umsetzen will und von denen ich mir ein zweites Standbein erhoffe, mit dem ich nicht viel Arbeit aber dafür regelmäßige Einnahmen habe.

Für nächstes Jahr bin ich bis Februar / März schon gut mit Aufträgen versorgt. Ich bin evtl. am überlegen ob ich zum Herbst hin einen Azubi einstelle (und das ist für einen 1-Mann-Betrieb schon ein großer Schritt). Ein paar negative Dinge gibts es auch. Ein großes Projekt, von dem ich mir viel versprochen hatte, ist total in die Hose gegangen. Teilweise lag es an mir bzw. meinen Partnern mit denen ich zusammen gearbeitet habe. Teilweise auch an der verschobenen Vorstellung von Preis und Leistung des Kunden. Im Zuge des Wachstums habe ich festgestellt, das ich dringend an meinen internen Abläufen, wie Auftrags- und Angebotsverwaltung, Arbeitszeitplanung und auch Kalkulation feilen und optimieren muss.

Thema: Aus der Agentur | Kommentare (1) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER