Beiträge vom März, 2007

Probleme mit Druckereien vermeiden

Donnerstag, 29. März 2007 6:59

Auf dem Gestalterblog habe ich folgenden interessanten Link gefunden:

Tipps zum besseren Umgang mit Druckereien
Dort wird beschrieben, wie man am besten mit Druckereien umgeht, wie im Falle eines Falles Schuldfragen geklärt werden usw. Sehr interessant wie ich finde.

Thema: Netzfundstücke | Kommentare (0) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER

In eigener Sache

Mittwoch, 21. März 2007 19:52

Am Ostersonntag werd ich seit langem mal wieder die Plattenteller drehen. Wer von Euch aus der Nähe von Crailsheim kommt, ist selbstverständlich gerne eingeladen, vorbeizuschauen. Auf die Ohren gibt es House und elektronische Musik…

Weitere Infos unter www.funkraum.com

0804_Flyer_front_web.jpg

Thema: Allgemeines | Kommentare (2) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER

Stressende Kunden…

Samstag, 3. März 2007 11:21

Einer der größten Vorteile als kleiner Einzelkämpfer im Vergleich zu großen Agenturen mit vielen Mitarbeiter ist die Flexibilität. Die durfte ich diese Woche mal wieder eindrucksvoll unter Beweiß stellen. Ein guter Kunde von mir hat vor seinem Urlaub vergessen, mir mitzuteilen, das er für eine Standorteröffnung im Norden Deutschlands noch Anzeigen usw. benötigt. Nun ja. Am Mittwoch hat er angerufen und gefragt, ob wir da nicht “schnell” was machen können. Können wir :) Das Ende vom Lied war dann, neben der einen Anzeige noch 2 weitere, einen Einladungsflyer, jede Menge neuer Visitenkarten und ne Anpassung des Internetauftrittes. Aus dem geplanten 1 Tag sind nun mittlerweile über 3 geworden… Einen Tag saßen wir sogar 5 Stunden bei mir im Büro und haben konzeptioniert (und wie mir hinterher gesagt wurde, war er erstaunt, wie lange man dann doch an sowas sitzen kann, was immer so “einfach” aussieht - ja unsere Arbeit wird halt doch unterschätzt).
Ich muss zugeben, das ich nach dem 2. Tag dann doch etwas genervt war. Allerdings aus dem Grund, weil ich nicht zu der Arbeit gekommen bin, die ich eigentlich für die Zeit geplant hatte. Nun hänge ich meinem Plan ein paar Tage hinterher und werde nun das Wochenende nutzen, das wieder reinzuholen. Gott sei Dank ist das ein netter Kunde. Insbesondere meine direkte Ansprechpartnerin (Hallo Klaudi) mit der man am Telefon auch mal lustig scherzen kann, lässt einen da über vieles hinweg sehen :) Naja und wenn ich nicht gerne den Stress hätte, wäre ich wahrscheinlich Finanzbeamter geworden oder so…

Thema: Aus der Agentur | Kommentare (4) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER

Sony Ericsson P990i…

Samstag, 3. März 2007 11:14

P990i
Ich nenne seit knapp 2 Wochen ein neues Handy mein Eigen. Das P990i von SE. Ein ziemlicher Klöppel, der so gut wie alles kann, ausser Kaffeekochen… Besonders schön ist endlich ne anständige Tastatur zu haben. Ich hatte bisher das SE p800, was auch schon über einen Touchscreen verfügte.

Neben den üblichen Funktionen wie Kalender, To-Do-Liste, Adressverwaltung kann das Ding nich einiges mehr. Webbrowsen und E-Mails über UMTS und WLAN sowie nen Visitenkartenscanner (über die Digi-Cam) der erstaunlich gut funktioniert. Ansonsten kann man noch alle mögliche weitere Software installieren. Ich habe für langweilige Stunden z.B. SCUMM drauf, mit dem man alta Lucas-Arts-Games wie Monkey Island oder Maniac Mansion zocken kann…
Was mir nicht so zusagt, ist die Menüführung. Als Apple-User bin ich ja doch relativ verwöhnt. Und ich weiß nicht, was die Programmierer der Software da geritten hat. Das P800 war ja schon unübersichtlich, aber das Ding is nicht mehr feierlich. Völlig unlogisch aufgebaut teilweise und nur über zig verschiedene Tasten bedienbar. Da ist also nicht viel mit “blind” bedienen. Das Dumme ist auch, ich kann an der Menüstruktur selbst nicht viel ändern. Weiß jemand, ob es für das Handy ein Alternativ-Betriebssystem gibt? Oder zumindest die Möglichkeit, das jetzige besser anzupassen? Ich hab zwar ein paar Themes drauf, aber das ändert ja nur die Optik und nicht die Struktur…

Thema: Allgemeines, Privates | Kommentare (3) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER

Mein Mac is back…

Samstag, 3. März 2007 11:08

Ich hab endlich mein geliebtes MacBook Pro wieder. Nachdem es schon nach einem Monat hier die Flügel gestreckt hatte (Monitor hat dann nur noch komische Farben angezeigt. Gebrochenes Kabel wie ich mir habe sagen lassen). Allerdings hat das Ganze ziemlich lange gedauert (fast 5 Wochen nun), weil wohl seitens Apple diverse Ersatzteile lange Zeit nicht lieferbar waren. Naja und neben dem kaputten Kabel hat wohl nun auch noch das Motherboard nen Schlag bekommen, weshalb das nun auch getauscht wurde…

Mein altes Powerbook 12″ werd ich dann wohl abschreiben. Im Amerika-Urlaub hab ich da wohl irgendwie (weiss selbst nicht wie das passiert ist) ne Delle reingeschlagen. Seither kann man das CD-ROM nicht mehr benutzen und der Akku spinnt teilweise und läd nicht mehr… Geschätzte Reperaturkosten um die 500 €. Der Mac-Händler hat mir angeboten für das Ding noch 250 € zu zahlen. Damit wäre ich dann unterm Strich wahrscheinlich genauso weit, als wenn ich das Teil gebraucht verschäppern würde (Bei Ebay gehen die Geräte noch für 700 - 800 € übern Tisch). Nun überleg ich was ich mach. Verklopp ich das direkt an den Händler, oder schau ich doch mal, was bei Ebay so bei rumkommt? Vielleicht isses ja doch mehr als 250 €…

Thema: Apple | Kommentare (1) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER

Die Praktikantin - Rückblende…

Samstag, 3. März 2007 11:03

So… Ich hatte ja erwähnt, das ich eine Praktikantin hatte. Die gute Damen ist momentan noch auf Schule und überlegt, ob Sie den Beruf Werbekauffrau erlernen soll. Nun ich bin zwar nur ein 1-Mann-Betrieb, aber ich denke auch hier (oder vielleicht besonders hier) muss man auch alles das machen, was in einer großen Agentur so anfällt. Kundenakquise und -betreuung, Buchhaltung usw. Meine Praktikantin durfte sich vor allem mit Recherche für potenzielle Kunden auseinandersetzen. Für die hat sie dann ein Mailing fertig gemacht, das ich nun nächste Woche, wenn es wieder etwas ruhgiger zugeht, verschicken werde… Asonsten hoff ich einfach mal, das ihr das Praktikum etwas gebracht hat. Ich konnte mich leider nicht so um sie kümmern, wie ich das gerne getan hätte, weil ich in dieser Woche einfach zu viel Arbeit hatte, die gemacht werden musste… Schade… Aber ich denke ich werde das mal bei Gelegenheit wiederholen, mit dem Praktikanten. Evtl. in den Sommerferien…

Thema: Aus der Agentur | Kommentare (0) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER

Back from hell

Samstag, 3. März 2007 10:59

Zwei mehr als stressige Wochen liegen hinter mir. Deswegen war es die Tage hier auch so ruhig. Ich wurde (werde) momentan mit Arbeit förmlich überschüttet. Nicht das ich da sonderlich was dagegen hätte :D Aber schön wäre es, wenn das Ganze etwas verteilter und mit weniger Termindruck passieren würde… Aber so ist das halt. Als Selbständiger muss man diese Spitzenzeiten mitnehmen so gut es geht. Auch wenn das bedeutet, das die tägliche Arbeitszeit statt der üblichen 9 - 10 Stunden eben nun 12 - 16 Stunden beträgt. Naja Freizeit und Wochenende is eh für Weicheier :)

Thema: Aus der Agentur | Kommentare (0) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER