Beiträge vom August, 2007

Aus der Reihe: Vermeidbare Unfälle…

Sonntag, 26. August 2007 9:47

heute: Brille kaputt machen…

Ich bin echt der Held der Nation. Ich hab gestern im Bett noch mitm Laptop TV geschaut. Nachdem der Film aus war, wollt ich den Rechner ins Arbeitszimmer stellen. Aber ich hab die Rechnung ohne den Wirt gemacht, der in Form einer Stolperfalle auf mich wartete. So kam es wie es kommen musste. Ich hab den Rechner fallen lassen. Gott sei dank nicht weit (ca. 30 cm auf die Tischplatte). Nur leider lag da genau meine vorher deponierte Brille. Die hat die Last des Laptops leider nicht so richtig verkraftet wie man am Foto eindrucksvoll sieht… Da werd ich am Montag wohl mal den Optiker meines Vertrauens aufsuchen müssen :/

brille_putt.jpg

Thema: Allgemeines, Privates | Kommentare (4) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER

Neue Software braucht das Land…

Mittwoch, 22. August 2007 13:48

…dachte ich mir und hab mal meinen mittlerweile leicht angestaubten Softwarefundus etwas aufgestockt. Nämlich mit der Creative Suite 3 Design Premium von Adobe. Alles was das Gestalterherz höher schlagen lässt und was man so zum Print- und Nonprint-Medien erstellen braucht. Endlich auch mit nativer Unterstützung für die Intel Macs (man spürt im direkten Vergleich zu CS1 oder 2 eine wirkliche Performancesteigerung).

Nun bin ich auch wieder im Besitz einer aktuellen Flash-Version (meine letzte war MX irgendwas). Ich glaub damit werde ich mich wenn Zeit ist wieder mal etwas mehr auseinander setzen. Insbesondere mit den Videofunktionalitäten, die ja immer wichtiger werden in letzter Zeit.

Was ich bisher von der CS3 ausprobiert habe mag mir gefallen. Nun passen endlich auch die bisherigen Macromedia-Produkte vom Look & Feel zu Adobe…

Thema: Aus der Agentur | Kommentare (0) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER

Spruch-Klopf-O-Mat

Mittwoch, 15. August 2007 13:35

Ein Traum für jeden Marketing-Sprüche-Klopfer und Bullshit-Bingo-Spieler…

der >> Spruch-Klopf-o-Mat

Thema: Netzfundstücke | Kommentare (1) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER

Wie Kundenservice nicht sein sollte…

Mittwoch, 15. August 2007 8:58

Der Handyvertrag meiner Freundin läuft aus. Mit Ihrem Anbieter (dem blauen mit den Blubberblasen) ist sie soweit zufrieden - das Preis-Leistungsverhältnis stimmt. Darum war sie guter Dinge ihren Vertrag zu verlängern. Auch nicht ganz uneigennützig, denn ihr Handy ist vor kurzem kaputt gegangen - also muss jetzt ganz schnell ein neues her.

Und damit fing es an… Der Versuch an der Hotline ein menschliches Wesen an die Strippe zu bekommen, scheiterte kläglich an dem “Entscheidungsroboter” - eine weibliche Stimme, die einem Fragen stellt, wohin man möchte, usw. An sich ja keine dumme Idee - wenn das Ding funktionieren würde wie es sollte. Aber leider wollte das Fräulein vom Amt nich wie meine Freundin wollte. Vielleicht lag es auch nur am schwäbischen Dialekt - denn Frau Automatik machte mehrmals freundlich deutlich, das sie nichts versteht…

Das an sich ist schon nich so toll aber auch kein wirklicher Beinbruch, wenn es denn eine Möglichkeit gäbe, mittels eines Tastendrucks ein menschliches Wesen an die Strippe zu bekommen - und sei es auch nur um richtig weiter verbunden zu werden.

Lieber $Telekomunikationsanbieter-mit-Blubberblasen-im-Logo… Du gibst ein Heidengeld aus für Outbound-Callcenter, die Leute anrufen um ihnen irgendwas zu verkaufen, sparst aber gleichzeitig am Kundenservicecenter. Von ersterem sind die allermeisten Leute mittlerweile sehr genervt, weil täglich 5 - 10 von eurer Sorte anrufen und irgendwelchen Krempel verkaufen wollen. Wenn man aber mal eure Hilfe braucht und ihr beweisen könntet, das ihr es drauf habt, ist guter Rat teuer… Dabei wäre es doch so einfach, beim Kunden einen positiven Eindruck zu hinterlassen…

Naja Endergebnis der Geschichte war, das wir uns ins Auto gehockt haben und einen örtliches Ladenlokal des Anbieters aufgesucht haben… Dort gab es dann auch direkt das neue Handy…

Thema: Privates | Kommentare (2) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER

Wenn Architekten wie Webdesigner arbeiten müssten…

Freitag, 10. August 2007 11:55

Gefunden bei Biz4you und ma ganz frech übernommen :)

Wenn Architekten wie WebDesigner arbeiten müssten
Lieber WebDesigner,

Bitte bauen Sie uns ein Haus. Wir wissen zwar noch nicht genau was wir wollen, aber das werden wir im Laufe der Errichtung schon herausfinden. Das Haus sollte zwischen 4 und 28 Zimmer haben - es sollte nur berücksichtigt werden, dass im Nachhinein noch leicht welche angebaut werden können. Wenn Sie die Pläne fertiggestellte haben, werden wir uns entscheiden was wir wollen und was nicht. Senden Sie auch bitte eine Kalkulation für alle möglichen Optionen damit wir uns entsprechend entscheiden können.

Wichtig ist dass nur Top-Materialen verwendet werden dürfen und das neue Haus nicht mehr kosten darf als unser jetziges. Wir bitten Sie auch zu bedenken dass einer unserer Neffen Architektur studiert und dies ebenfalls übernehmen könnte falls es bei Ihnen zu teuer ist.

Um sicherzustellen dass alle Familienmitglieder mit dem Haus zufrieden sind, setzen Sie sich bitte mit allen in Verbindung um einzeln gewünschte Änderungen zu besprechen. Sie sollten diesbezüglich auch mit Freunden - die uns von Zeit zu Zeit besuchen - sprechen, eine entsprechende Namensliste können Sie von unserer Tochter besorgen. Wobei ich mir bei allem natürlich die letzte Entscheidung vorbehalte.

Bezüglich der Ausstattung können Sie sich gerne das Haus unseres Nachbarn ansehen, vor allem der 60m Swimmingpool mit Sprungturm und Whirlpool begeistert uns sehr. Ich bin mir sicher dass Sie dies mit guter Planung berücksichtigen können, ohne die Gesamtkosten zu erhöhen. Ein wichtiges Element sollte auch die Garage werden, denn wenn ich von der Arbeit nach Hause komme, sollte die Tür ins Haus zum Wohnzimmer führen - wenn aber meine Frau kommt sollte die Tür direkt in die Küche führen. Falls wir beide gemeinsam kommen sollten wir die Wahl haben wohin die Tür führt. Und wir haben natürlich zwei Autos aber nur Platz für eines, also sollten Sie eine Art Liftsystem für die Autos einplanen, das ist sicher nichts aufwendiges und sollte sich nicht in den Kosten niederschlagen.

Wir sollten jetzt erstmal die genaue Gestaltung der einzelnen Zimmer besprechen da wir dann eine Woche auf Urlaub sind und Sie dann ausreichend Zeit haben das Haus zu bauen. Es wäre wirklich wichtig nach unserem Urlaub das Haus beziehen zu können, da wie schon eine Einweihungsparty angesetzt haben. Falls es nicht anders geht reicht es auch dass Wohnzimmer und Küche bis dahin komplett fertig sind, die anderen Räume haben dann noch einige Tage Zeit.

Was wir jetzt ganz dringend benötigen sind die genauen Pläne und Skizzen wie Sie sich das Haus vorstellen. Wir können zwar noch nicht garantieren dass Sie den Auftrag erhalten, möchten Sie aber darauf hinweisen dass wir bei Auftragserteilung keine zusätzlichen Kosten als die angeführten akzeptieren werden. Bezüglich der Zahlungsmodalitäten werden wir uns nach dem Bau des Hauses sicher einig werden.

Sie sind sicher ganz begeistert an solch einem Projekt arbeiten zu dürfen, vor allem da wir Ihnen so viel Freiraum lassen die neuesten Materialien zu verwenden und eigene Ideen einzubringen. Sie können auch sicher sein, dass Sie von uns dann auch viele Empfehlungen erhalten, da in unserem Bekanntenkreis sehr viele Interesse an einem neuen Haus haben.

Ein persönliches Treffen geht sich von unserer Seite im Moment leider nicht aus, falls Sie noch Fragen haben können Sie aber gerne noch unserem Sohn eine Mail schreiben - er leitet sie dann an uns weiter.

MfG
Max Musterkunde

Thema: Netzfundstücke | Kommentare (8) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER

Eben gekauft: VisualHub

Mittwoch, 8. August 2007 8:58

Ich hab von nem Kunden hier ne DVD und ne CD mit irgendwelchen Videos von Ausstellungsstücken, die auf die Webseite sollen. Nach einigem Suchen bin ich bei der Software VisualHub hängen geblieben… Und was soll ich sagen - ich bin restlos begeistert. Nich nur, dass das Ding so ziemlich jedes Movieformat schluckt, das es so gibt - nein es gibt auch zahlreiche Exportfunktionen - u.a. auch ein direkter Export nach Flashvideo zum direkten Einbinden in Webseiten. SO müssen arbeitswerkzeuge sein! Einfach, komplett und ohne Schnick-Schnack den kein Mensch braucht. Einfach File reinziehen, Exportoption wählen und Exportieren. Fertig. Ich bin begeistert!

Thema: Aus der Agentur | Kommentare (1) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER

Wenn das BKA kommt…

Dienstag, 7. August 2007 18:04

Der Ersatzgott hatte heut dies am Postkasten hängen:

bka1.jpg

Na dann noch schnell die Bude aufräumen ;)

Via: http://www.ersatzgott.com/2007/08/05/das-bka-kommt-mich-besuchen

Thema: Netzfundstücke | Kommentare (1) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER

Monster waren gestern…

Dienstag, 7. August 2007 13:42

an dieser Stelle möchte ich mal auf das Projekt vom Hannes aufmerksam machen…

… wer nen Job sucht oder anbieten will geht auf www.jobbler.de

Jobbler

Thema: Netzfundstücke | Kommentare (0) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER

Die größte technische Innovation, auf die ein Urinstrahl treffen kann.

Sonntag, 5. August 2007 10:16

diesen Spruch bekam ich grad Sonntag morgens um 11 Uhr im TV um die Ohren gehauen. Das beworbene Produkt - ein Schwangerschaftstest. Wer hat sich denn das ausgedacht? Das kann doch nur ein Mann gewesen sein, oder? Ich mein Schwangerschaft verbinde ich nun nicht gerade mit technischer Innovation. Die Zielgruppe von Schwangerschaftstests dürfte sich wohl auch weniger für die technische Innovation interessieren, als denn eher für eine einfache Anwendung und ein schnelles und richtiges Ergebnis. Also liebe Werbetexter von Ogilvy & Mather in Düsseldorf – das üben wir bitte noch ein mal :)

Thema: Allgemeines, Netzfundstücke | Kommentare (0) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER

themewechsel…

Samstag, 4. August 2007 16:19

Sodale… ich hab mal das wordpress-theme gewechselt. wenn ich zeit habe werd ichs evtl. auch a bissel individualisieren.. mal schaun :)

Thema: Allgemeines | Kommentare (0) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER