Beiträge vom September, 2007

Weiterbildung unerwünscht…

Donnerstag, 27. September 2007 14:01

oder auch ein weiterer Grund, warum die Agentur für Arbeit keinen guten Ruf hat.

Die kleine Schwester meiner Freundin ist gelernte Kinderpflegerin und momentan arbeitslos. Sie hat sich nun gedacht, sie könnte evtl. ein paar Weiterbildungs- und Aufbaukurse machen um z.B. ihr Schulenglisch aufzufrischen und den Umgang mit den Office-Anwendungen zu üben um evtl. auch einen Job ausserhalb der Kinderpflegewelt annehmen zu können (vorzugsweise in einem Büro o.ä.). Als Arbeitsloser hat man im Normalfall nicht allzuviel Geld zur Verfügung und so fragte sie bei der AfA an (die btw. seit dem sie arbeitslos ist - mittlerweile ca. 1/2 Jahr - noch keine einziges Stellenangebot vorlegen konnte!) ob denn solche Weiterbildungsmaßnahmen evtl. bezuschusst oder ganz übernommen werden würden.

Ich weiß nicht was in die Sachbearbeiterin gefahren ist; ob sie nur einen schlechtn Tag hatte oder ob sie ihr Job generell frustriert, aber die Antwort war alles andere als Freundlich un kompetent. Mit einem herablassenden Tonfall wurde ihr an den Kopf geworfen, was ihr denn einfiele so etwas zu fragen. Es gäbe schließelich auch bei Büroangestellten mehr als genug Arbeitslose und als Kinderpflegerin brauche man weder Englisch noch Office. Ein einfaches “Nein” hätte es auch getan finde ich. Und was ist das überhaupt für eine Art? Ist das etwa die Antwort der AfA auf Eigeninitiative? Ich weiß es nicht.

Damit hat die AfA einmal mehr ihre totale Unfähigkeit bewiesen. Die Familie zieht nun Konsequenzen daraus und sponsort der Tochter die Kurse aus eigener Tasche. In der Hoffnung das sich darauf hin dann auch ohne Zutun der AfA eine neue Arbeitsperspektive entwickelt. Aber über sowas kann ich echt nur den Kopf schütteln…

Thema: Allgemeines, Privates | Kommentare (1) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER

Inkasso - es nähert sich dem Ende…

Dienstag, 18. September 2007 7:18

Ich hatte ja vor einiger Zeit über meinen ersten Inkasso-Fall berichtet. Ein Kunde der sich standhaft weigert eine Hosting-Rechnung zu begleichen… Nachdem er es erst mit einem Anwalt probiert hat (und wohl gedacht hat ich lasse mich von einem anwaltlichen Schreiben irgendwe beeindrucken) und danach mit beharrlichem Aussitzen versucht hat, der Zahlungsverpflichtung zu entgehen, folgt nun - nachdem das Inkassobüro mit Erinnerungen und Mahnungen nicht locker lässt - doch so langsam die Einsicht zu zahlen. Zumindest sagt mir mein Online-Status, das er nach einem Telefongespräch, bei dem ihm mitgeteilt wurde, welche Kosten bei einem gerichtlichen Mahnverfahren mit Gerichtsvollzieher noch auf ihn zukommen, wohl zur Einsicht gekommen ist, das es ab jetzt nur noch teurer werden kann. So hat er nun die Zusicherung gegeben, bis Ende des Monats seine offene Rechnung sowie die Inkassokosten zu begleichen. Wenn dem nicht so sein sollte, wird wohl wirklich ein vollstreckbarer Titel erwirkt und der gute Mann besuch eines Gerichtsvollziehers bekommen. Ob man sich dem Stress wegen 150 Euro aussetzen will, wag ich zu bezweifeln - aber mal schauen… Noch ist das Geld nicht da…

Thema: Aus der Agentur | Kommentare (1) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER

USA - Resumé

Dienstag, 18. September 2007 7:12

Sodale…. nun wieder einige Tage in good ol’germany zurück und der Alltag hat mich wieder…

Abschließend habsch mal unsere gesammelten Fotowerke online gestellt - zu finden unter www.wo-pro.de/usa2007 für alle die es interessiert. Bitte nicht wundern, das wir soviel Essen fotografiert haben - aber wir wollten einfach mal dokumentieren, das es in den USA mehr gibt als nur Burger (wobei auch die excellent sind).

Abschließend bleibt uns nur Resumé zu ziehen aus den 10 Tagen Aufenthalt in den Staaten. Ich muss sagen - es war schön wie immer. Disney-World war (obwohl mit 200 $ / Person für ein 2-Tages-Ticket unverschämt teuer) toll, auch wenn der erste Tag dort in einem sintflutartigen Regenguss geendet hat und wir bis auf die Unterhose durchnässt waren.

Auch schön war Bush-Gardens mit seinen vielen Achterbahnen und den afrikanischen Tieren. Wozu Orlando natürlich immer taugt ist Shoppen. Hier reiht sich eine Outlet-Mall an die andere. Da ein Monatsgehalt durchzubringen ist mal überhaupt kein Problem *g*

Was ich wohl jetzt echt machen werde, ist anfangen Spanisch zu lernen. In Orlando sind mir irgendwie mehr spanisch sprechende Leute aus Südamerika begegnet als Amerikaner. Und wie ich mir hab sagen lassen, ist das mittlerweile in weiten Teilen des Landes so… Ob man das nun gut oder schlecht findet lass ich mal dahingestellt.

Was ich an den USA immer wieder toll finde, ist wie freundlich man überall empfangen wird. Smalltalk ist ein sehr beliebter Volkssport und zu jeder passenden und unpassenden Gelegenheit betrieben. Ich persönlich fand die Gespräche mit den Einheimischen alleamt sehr anregend und interessant. War mal wieder ne gute Gelegenheit meine Sprachkenntnisse zu verbessern und zu trainieren.

Alles in allem bin ich auch nach dem 5. mal immer noch begeistert von den USA und werde sicher auch in den nächsten Jahren wieder regelmäßig dort hin fliegen. Ich glaub ich hab nich nicht mal 1/10 dessen gesehen, was es interessantes zu sehen gibt…

Thema: Allgemeines, Privates | Kommentare (0) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER

USA Impressionen I

Sonntag, 9. September 2007 14:30

usa01.jpgusa02.jpgusa04.jpgusa03.jpgusa05.jpgusa06.jpgusa07.jpgusa08.jpg

Thema: Allgemeines, Privates | Kommentare (4) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER

na das fängt ja gut an…

Freitag, 7. September 2007 4:28

heute morgen um 5 aufgestanden und nach münchen geheizt. auto bei nem kumpel abgestellt und mit der sbahn zum airport. so weit so gut… aber dann fing es an. der start hat sich um knapp ne stunde verzögert - warum auch immer. der flug war an sich ok.  heut war irgendwie nich unser tag… meine freundin hatte sich ein vegetarisches menü bestellt. im flugzeug stand sie zwar auch auf der liste, aber das essen wurde vergessen. super. dann also doch pasta :/

nach guten 9 stunden flug haben wir dann washington d.c. erreicht zum umsteigen. die zeit war mit knapp über einer stunde sehr knapp bemessen, weil wird hier die immigration-zeremonie hinter uns bringen mussten. und mit uns knapp 600 andere pasagiere. nach ca 1,5 stunden waren wir dann eingereist, aber unser anschlussflug natürlich weg. durch den ganzen airport gehetzt und nach nem ausweichflug geschaut. der war dann gott sei dank verfügbar und auch nur 2 stunden später. geht ja noch. also im airport a bissel shoppen. dann noch 2 stunden fliegen nach orlando. hier ausgestiegen und den mietwagen abholen. nun fiel meiner freundin ein, das sie eine frisch gekaufte tasche im flugzeug hat liegen lassen. ich also zurück zur info geschlappt und nachgefragt. die tasche wurde auch tatsächlich gefunden. allerdings am gate abzuholen. d.h. die gesamte check-in-zeremonie mit sicherheitscheck und schuhe aus ziehen noch mal über mich ergehen lassen und die tasche holen.

auf dem rückweg dann die erste positive überraschung des tages. wir hatten nen kleinwagen gebucht. weil wir aber schon 2 x in orlando waren die letzten jahre hat man uns direkt ne kategorie höher gestuft. nun fahren wir nen schigges pt cruiser cabriolet. geile sache das… werd ich auch noch beim autofahren braun :D

nun bin ich ziemlich genau 24 stunden auf den beinen. zieh mir grad nen bacon burger von wendy’s rein und glotz us tv. und schreibt diesen blogeintrag. ich hoffe nur, das der restliche urlaub nicht so stressig wird. morgen gehts nachm ausschlafen erstmal nach tamper und evtl. weiter nach fort mayers. i will keep you informed….

Thema: Privates | Kommentare (2) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER

Ich hau ab…

Sonntag, 2. September 2007 18:00

der Grund warum es momentan so ruhig hier ist, ist das ich momentan für meinen Urlaub vorackere… Am Donnerstag geht der Flieger in Richtung Sunshine-State. Zwar nur für eine Woche, aber immerhin! Ich werd mich a bissel nach Disneyland verkrümeln und Achterbahn fahren bis ich kotze ;)

Als Selbständiger muss man sich ne Woche Urlaub allerdings zumeist Hart verdienen, denn wie üblich muss vor dem Urlaub immer noch GAAAAANZ viel dringendes fertig werden. Drum arbeite ich seit knapp 2 Wochen fast jeden Tag 12 Stunden inkl. Wochenende. Aber Freizeit is ja eh für Weicheier…

Thema: Aus der Agentur | Kommentare (2) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER