Beiträge vom Juli, 2008

What if…

Donnerstag, 24. Juli 2008 6:41

Fonts als Menschen visualisiert…. Sehr lustig…. Angucken ;)

http://www.collegehumor.com/video:1823766

Thema: Netzfundstücke | Kommentare (0) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER

Das Kreuz mit dem Copyright-Vermerk…

Mittwoch, 23. Juli 2008 9:54

Viele Leute wissen gar nicht, dass das (c) in Deutschland rechtlich gesehen keinerlei Gültigkeit hat. Trotzdem wird es aber oft verwendet. Das eine falsche Verwendung u.U. auch zu einer Abmahnung durch Wettbewerber führen kann, erklärt Clever-Printing in einem Newsletter zu dem Thema. Denn das (c) setzt voraus, das etwas eine nötige Schöpfungshöhe erreicht haben muss, um vom Urheberrecht geschützt zu sein. Das ist oftmals bei Logos z.b. nicht der Fall. Wenn nun bei einem solchen Logo das (c) dabei steht, kann es sich hierbei um eine werbliche Falschaussage handeln, die entsprechend Abgemahnt werden kann.

Hier der ganze Artikel: http://www.cleverprinting.de/newsletter0708_2.html

Thema: Aus der Agentur, Netzfundstücke | Kommentare (1) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER

Linktipp: Photoshop Tutorials

Dienstag, 22. Juli 2008 6:13

Wer sich schon immer gefragt hat, was man machen muss, um aus einem hässlichen Entlein per Photoshop einen schönen Schwan zu machen, der sollte sich die auf smashingmagazine.com verlinkten Tutorials zu Gemüte führen :)

http://www.smashingmagazine.com/2008/07/15/70-beauty-retouching-photoshop-tutorials/

Thema: Netzfundstücke | Kommentare (0) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER

Linktipp: Designers Toolbox…

Montag, 21. Juli 2008 8:59

Ohne große Worte: http://www.designerstoolbox.com

Thema: Netzfundstücke | Kommentare (1) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER

Web 2.0 oder “schlechte PR leichtgemacht”…

Donnerstag, 17. Juli 2008 14:29

Ich bekomme gerade von einer Freundin eine E-Mail mit einem PDF als Anhang. In diesem PDF befindet sich ein Beschwerdebrief an ein Café in einer Stadt hier in der Nähe. Dort wird ein Frühstück an einem Sonntagmorgen moniert, das nicht so recht ankommen will. Zwei Freundinnen wollen frühstücken. Frühstück Nr. 1 kommt erst nach ca. 1 Stunde und Frühstück Nr. 2 ist auch nach zwei geschlagenen Stunden noch nicht beim Besteller. Da würde mir als Kunde auch der Kragen platzen.

Nun ja - Nun gab es eben den besagten Brief und auch eine entsprechende Antwort dazu… Das möchte ich Euch nicht vorenthalten, denn es ist ein wahnsinnig gutes Beispiel, wie oft schlechte PR und ein schlechter Ruf eines Unternehmens hausgemacht sind.

Adressen und Namen habe ich zensiert - ich hab keine Lust auf irgendwelche Abmahnungen. Aber die Leute in besagter Stadt dürften den Brief wohl eh schon kennen…

Der Beschwerdebrief:

brief1.jpg

Die Antwort des Cafés:

brief2.jpg

brief3.jpg

So sollte Beschwerdemanagement und Unternehmenskommunikation nicht aussehen… Vor allem in Zeiten von Internet, Email- Foren usw. verbreiten sich solche Dinge wie ein Lauffeuer. Auch wenn es hier nur ein kleines Café in einer nicht allzugroßen Stadt ist - mittlerweile kennt fast jeder in dieser Stadt mit Internetanschluss den Brief. So einfach kann man sich mit einem in Wut geschriebenen Brief den Ruf versauen…

Thema: Allgemeines, Netzfundstücke, Privates | Kommentare (3) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER

Neuer Lesestoff

Donnerstag, 17. Juli 2008 12:26

Buch

So ich hab mir mal wieder ein Buch gekauft. Man muss ja am Ball bleiben und neues Wissen ansammeln und so… Wer rastet, rostet und kriegt keine Aufträge - also weiterbilden… Diesmal ist es das Praxisbuch Web 2.0 welches mir von einem Bekannten empfohlen wurde. Mit Web 2.0 arbeite ich zwar schon eine gewisse Zeit, bzw. mit den Stilmitteln und auch mit den Techniken, die in diesem Segment üblich sind. Aber das Buch verschafft eine ganz gute Übersicht, was man bei modernem Webdesign so alles beachten sollte und muss. Das fängt an bei Schrift- und Farbwahl für die Seite, Raumaufteilung, geht weiter über die Umsetzung mit CSS und tabellenlosen Layouts und hört auf bei Gimmiks mit JavaScript und Ajax, die der Webseite mehr Funktionalität verleihen.

Ich habe das Buch bisher nur grob überflogen, aber der erste Eindruck ist sehr gut. Mit 39 € nicht ganz günstig, dafür aber 700 Seiten stark bekommt man einen allumfassenden Überblick über das Thema Web 2.0. Das dabei nicht bei jedem Theme bis in die tiefsten Tiefen vorgedrungen werden kann, ist denke ich klar. Das ist auch nicht Ziel des Buches. Als Ideenquelle und Anregung, mal was neues zu testen und den eigenen Kentnisstand zu aktualisieren isses auf jeden Fall sehr geeignet.

Thema: Allgemeines, Aus der Agentur | Kommentare (0) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER

Diverses…

Sonntag, 13. Juli 2008 10:25

So ich melde mich mal wieder zu Wort… Bin grad in den letzten Zügen für den Launch einer Webseite für eine Werbeagentur für die ich arbeite und in Zukunft (hoffentlich) noch intensiver arbeiten werde. Die gesamte Seite basiert auf meinem CMS von dem ich bisher von den Kunden viel positives gehört habe. Ich befinde mich mit dem Ding also auf dem richtigen Weg. So langsam wächst auch der Pool an Zusatzmodulen. Im Moment arbeite ich an einem Mini-Shop, den man einfach einbinden und administrieren kann. Mein nächstes Großprojekt steht auch in den Startlöchern und ich bin gerade in der Gestaltungsphase des Portals. Das wird auch ein sehr spannendes Projekt werden und ich freu mich schon sehr auf die Umsetzung.

Wegen des Steuerberaters werd ich jetzt in meinem Organisationsablauf ein paar Dinge umkrempeln (müssen). In dem Zuge hab ich auch gleich mal ne BWA für das erste halbjahr 2008 gemacht. Und was soll ich sagen? Ich befinde mich was die Umsätze angeht auf Vorjahresniveau. So muss das sein und darf auch ruhig die nächsten Jahre so weiter gehen. So dann werd ich mal die letzten Detailarbeiten beenden, bevor die neue Seite am Montag online geht…

Thema: Aus der Agentur | Kommentare (0) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER

(S)teuerberater

Donnerstag, 10. Juli 2008 8:12

so, seit gestern hab ich nun einen Steuerberater. Bisher hab ich meine Buchhaltung eigentlich komplett alleine gemacht (ich hatte ja mal 3 Jahre lang Buchführungslehre in der Berufschule meiner ersten Ausbildung zum Kaufmann), aber so langsam komm ich in Umsatz- und Gewinnregionen, da will ich das doch lieber einem Mann bzw. einer Frau vom Fach überlassen. Denn beim Belege verbuchen alleine bleibt’s ja nicht. Drauf an kommt’s, was am Jahresende auf dem Steuerbescheid steht und das hoffe ich mit Hilfe des Steuerberaters dann doch etwas minimieren zu können. Naja auf jeden Fall hatte ich gestern abend ein sehr nettes kennenlern-Gespräch mit meinem künftigen Berater. Einen weiteren Vorteil hat das Ganze auch - ich muss mich nich mehr mit dem Steuerkram befassen und kann mich mehr meinen eigentlichen Aufgaben widmen…

Thema: Aus der Agentur | Kommentare (0) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER

Browsertest für Webseiten

Samstag, 5. Juli 2008 14:52

Nicht immer hat man als Entwickler alle möglichen Browser zum Testen einer Webseite zur Verfügung. Für diesen Fall gibt es http://browsershots.org - dort gibt man die gewünschte URL einfach ein, gibt an, welche Browser getestet werden sollen, ob JavaScript, Java und Flash aktiviert sein sollenund die gewünschte Bildschirmgröße. Dann kommt man in eine Warteschlange und nach 2 - 30 min. bekommt man Screenshot der entsprechenden Browser geliefert. Ein sehr geiler und kostenloser Service :)

Thema: Aus der Agentur, Netzfundstücke | Kommentare (2) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER