Beiträge vom Mai, 2009

Alltag eines Software-Entwicklers

Samstag, 30. Mai 2009 18:14

Gesehen beim Thomas, und obwohl es traurigerweise so wahr ist, herzlich gelacht…

Thema: Netzfundstücke | Kommentare (2) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER

Schöne neue Welt…

Donnerstag, 28. Mai 2009 9:53

Für nen Kunden versuche ich gerade ein Kreditkarten-Payment-System an die Webseite anzubinden - und das bislang mit mäßigem Erfolg. Der Payment-Anbieter selbst sitzt in den USA und hat dort auch seine Hotline. Nun hab ich vorhin versucht, da anzurufen - und ratet mal wo ich rauskam - in Indien. So ist das in unserer schönen globalisierten Welt. Was in Deutschland Polen, Tschechien und Rumänien ist, ist für die Amis Indien. Leider hab ich 2 x jemanden erwischt, der selbst nur rudimentäres Englisch mit ganz üblem Akzent sprach und mir deswegen nicht wirklich weiter helfen konnte. Nun versuch ich mein Glück mal per Mail. Vielleicht landen die wenigstens in den USA bei den Tekkis… Ich bin gespannt.

Thema: Aus der Agentur | Kommentare (0) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER

Box Shot 3D

Dienstag, 26. Mai 2009 13:27

Für einen Kunden, der Software entwickelt, brauche ich immer mal wieder Box-Shots seiner Software. Bislang habe ich die Dinger immer mit Photoshop und Illustrator gebastelt, mit mehr oder weniger schönem Ergebnis. Die Tage ist mir dann allerdings ne geile Software übern Weg gelaufen, die mir ab sofort in diesem Sektor einiges an Arbeit abnimmt. Box Shot 3D. Das ist ein Programm das relativ simpel aufgebaut ist und mit dem man eben genau solche Box-Shots in allen möglichen Variationen erstellen kann. Die Kosten für eine Lizenz belaufen sich auf 49 €. Wenn man sowas öfter braucht, eine lohnenswerte Investition. Ich bin jedenfalls begeistert.

http://www.boxshot3d.com

Thema: Aus der Agentur, Netzfundstücke | Kommentare (5) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER

USA 2009 - das Fazit…

Sonntag, 24. Mai 2009 11:28

So ich bin wieder wohlbehalten daheim angekommen. Nachdem wir Helden es geschafft hatten, unser Rückflugdatum total zu verpeilen und damit unseren Flug zu verpassen, sind die 2 letzten Tage noch mal etwas stressig gewesen, weil ich noch eben schnell ein paar Rückflüge organisieren musste. Auf meine Telefonrechnung bin ich mal gespannt. Aber zumindest bin ich jetzt das englische Telefonieren gewöhnt. Ein großes Lob übrigens an die Telefonhotline von Expedia. Dort war man sehr bemüht und hat mir wirklich kompetent weiter geholfen. Da können sich andere Unternehmen ne schöne Scheibe von abschneiden.

Nu aber das Fazit von 14 Tagen USA:

  • Die USA ist im Moment wahnsinnig günstig. Klamotten und Essen wird einem förmlich nachgeworfen. Entsprechend voll war mein Koffer auf dem Heimflug dann auch :)
  • In den USA brauch ich 1 - 2 Kleidergrößen kleiner als in Deutschland. Man is das gut fürs Ego, mal wieder in eine Größe M zu schlüpfen und es passt ;)
  • Ich sollte dringen spanisch lernen. Gerade in Städten wie L.A. kommt man mit der Sprache nämlich wesentlich weiter, als mit Englisch
  • San Fransisco ist eine Wahnsinns-Stadt. Kein Wunder, das ein Großteil der US-Bevölkerung dort gerne wohnen würde. 
  • Der Highway 1 von San Fransisco nach L.A. ist der Hammer. Ich glaub ich war noch nie auf solch einer schönen Küstenstraße unterwegs.
  • L.A. ist bis auf wenige Ausnahmen die wohl hässlichste Stadt in der ich bislang war. 
  • Death Valley ist wirklich beeindruckend. Ebenso der Grand Canyon. Allerdings kann man sich den Skywalk sparen (der btw. 29 $ kostet und man noch nicht mal nen Fotoapperat mitnehmen darf). Das was man am Skywalk sieht, sieht man auch, wenn man davor steht. 
  • So viele Deutsche wie in Californien hab ich noch nie in einem anderen Urlaub getroffen (Die Türkei und Malle mal ausgenommen). Das nächste Mal muss ich wieder mehr ins Landesinnere.
  • Kann den Amis ma wer verklickern, das man Klimaanlagen normalerweise auf 5 Grad unter Außentemperatur einstellt und nicht auf 18 Grad? Insbesondere in Städten wie Las Vegas, wo die Außentemperatur durchschnittlich 35 - 40 Grad ist, ist das wirklich tötlich. Da kann man sich gleich in nen Kühlschrank setzen. Ich glaube wenn die Amis mal alle ihre Klimaanlagen abstellen würden, wäre ein Großteil unseres Klimaproblems mit einem Schlag gelöst. Aber zumindest stellt sich so langsam aber sicher ein gewisses Umweltbewusstsein im Land der begrenzten Unmöglichkeiten ein. Zumindest in Californien ist das spürbar. 
  • Ich hab trotz 2 Wochen ununterbrochen ungesunder Ernährung gerade mal 1/2 kg zugenommen. :)

Und zum Abschluss noch ein paar Bilder… [...]

Thema: Privates | Kommentare (8) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER

Wenn es nach unserer lieben Ulla ginge…

Samstag, 23. Mai 2009 15:06

hätte das BKA wohl bald alle Hände voll zu tun:

Gefunden im Oldschool-Blog.

Nachtrag: Ein sehenswerter Beitrag zu dem Thema ist beim NDR zu sehen:
http://www3.ndr.de/sendungen/zapp/media/zappinteraktivinternetsperren100.html

Thema: Netzfundstücke | Kommentare (0) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER

Noch mehr Bilder

Sonntag, 17. Mai 2009 17:53

So heut hab ich mal wieder ein Hotel mit schnellem Internet - deswegen ein paar Bilder der letzten Tage - wild gemixt. Zu sehen ist San Fransisco, Los Angeles und Death Valley. Gestern sind wir in Vegas gelandet. Mal schauen ob wir den Trip zum Grand Canyon schaffen oder direkt nach Vegas brettern und uns am Strip einnisten ;) [...]

Thema: Allgemeines, Privates | Kommentare (5) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER

Abenteuerurlaub mal anders…

Freitag, 15. Mai 2009 4:46

Gestern hatten wir ein Erlebnis der ganz besonderen Art. Wir waren in Anaheim (Stadtteil von L.A.) zum Abendessen in einem mexikanischen Restaurant, als gegenüber in einer TacoBell Filiale auf einmal ein Großaufgebot an Cops erschien. Gezählt habe ich ca. 15 Streifenwagen. Grund dafür war ein  Überfall auf die Filiale der FastFood-Kette. Vom Fenster aus konnten wir das ganze Schauspiel aus ca. 30 Metern Entfernung live mitverfolgen. Bzw. wir mussten - denn die Cops haben uns untersagt, das Restaurant zu verlassen. Die gesamte Straße wurde abgesperrt. 2 Hubschrauber umkreisten das Gebiet und nach 10 Minuten kam eine SWAT-Einheit, die in den Laden gingen und versuchten, die Angestellten, die der Räuber als Geiseln hielt, zu befreien. Nach ca. 1 Stunde Verhandlungen hat er dann seine Geiseln frei gelassen und nach einer weiteren halben Stunde die Ausweglosigkeit seiner Situation erkannt und sich der Justiz gestellt. 

Wir hatten dann beim Verlassen des Restaurants auch noch eine Begegnung mit den Cops, weil unser Mietwagen wohl wie das Auto von jemandem ausgesehen hat, der gesucht wurde. Somit hab ich nun auch meine erste Begegnung mit den US-Cops hinter mir… Und weil so viel Action auf einmal dann doch etwas viel ist, fahren wir nun in die Wüste von Death Valley. Da gibts außer Hitze und Sand nämlich nicht viel kriminelles ;) 

Hier noch ein paar Bilder mit der miesen iPhone-Kamera geschossen:

Hier sieht man ein paar Cops mit Scharfschützengewehren, die die Ausgänge anvisieren.

Und das ist ein Ausschnitt des Polizeiaufgebotes. Lustig war auch, das wir das ganze Szenario auf Fox News gleichzeitig Live aus der Luft im TV mitverfolgen konnten, der amerikanischen Sensationspresse sei Dank :)

Thema: Privates | Kommentare (4) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER

Lebenszeichen…

Samstag, 9. Mai 2009 16:29

So ich melde mich mal aus den USA. Genauer gesagt aus San Fransisco. Nachdem die Ankunft recht stressig war, weil in Philadelphia das Wetter so schlecht war, das wir 1 Stunde kreisen mussten und nicht landen konnten. Entsprechend haben sich dann auch alle Weiterflüge verschoben, so das wir mit insgesamt 4 Stunden Verspätung irgendwann Nachts in Frisco ankamen. Nur gut, dass das Motel schon vorgebucht und direkt neben dem Airport war. Sonst hätte ich die Nacht glaub ich im Auto verbracht. Den ersten Tag haben wir hauptsächlich an der bekannten Fishermans Wharf und auf Alcatraz - der Gefängnisinsel verbracht. Heute geht’s dann in die Stadt und zur Golden Gate Bridge. Und damit ihr alle schön neidisch werdet, hier noch n paar schöne Bilder aus Frisco… Ich glaub - sollte ich wirklich mal in die USA auswandern, dann hier in die Gegegnd.

Thema: Privates | Kommentare (3) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER

Steckerlfisch…

Mittwoch, 6. Mai 2009 13:22

Vom Thomas hab ich a Stockerl bekommen… das werd ich nu kurz vorm Urlaub noch beantworten…

  1. Meine Lieblingszahl is die 3
  2. Ich fahre einen 3er BMW.
  3. Wenn ich mal Zeit dazu finde, spiele ich alle möglichen Sorten von Rennsimulationen.
  4. Bei mir läuft OS X
  5. Ich höre hauptsächlich elektronische Musik (Deep House, Drum & Bass) bin aber anderen Richtungen gegenüber grundsätzlich aufgeschlossen. 
  6. Mein “entwicklerischer Evolutionsbaum”: 
    Basic, HTML / CSS, PHP / MySQL… Zu mehr reicht irgendwie die Zeit nicht ;)
  7. Ich bin zufriedener iPhonebesitzer
  8. Abgsehen von der Webentwicklung bin ich leidenschaftlicher Hobbykoch und Gourmet und bin für alles zu haben, was gut und teuer ist. 
Und ich werf das Stockerl mal weiter zum Falk.

Thema: Allgemeines | Kommentare (1) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER

Und dann war’s dunkel…

Dienstag, 5. Mai 2009 7:27

Heut morgen dacht ich mir, ich fang a bisserl früher an, damit ich heut schön rum komm, bei der vielen Arbeit die vorm Urlaub noch auf mich wartet. Aber ich hab die Rechnung ohne den Wirt gemacht - bzw. in dem Fall ohne den Elektriker. Denn pünktlich um 7 kommt dieser zur Tür rein, sagt kein Wort, latscht zum Sicherungskasten und raubt meinem Rechner den überlebenswichtigen Lebenssaft. Tolle Wurst. Wenigstens abspeichern hätt er mich noch lassen können. Nun ja,  somit hatte ich wenigstens Gelegenheit, ca. 45 Minuten lang die GPRS-Fähigkeiten meines neuen iPhones, das ich gestern endlich bekommen habe, zu testen…

Thema: Aus der Agentur | Kommentare (3) | Autor: gESTALTUNGSmETZGER